Weitere 41 Prozent als gut. Lediglich vier Prozent empfinden es als weniger gut und drei Prozent als überhaupt nicht gut. Zudem bezeichnen 93 Prozent der Patienten die Fachkompetenz des zuletzt besuchten Arztes als gut oder sehr gut. Das geht aus der aktuellen Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hervor. Das Vertrauensverhältnis der Patienten zu ihren Ärzten ist hervorragend und spiegelt den ungeheuren Arbeitseinsatz der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen in den Praxen wider“, kommentierte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen das Ergebnis. Für die Versichertenbefragung hatte die Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der KBV 6.089 zufällig ausgewählte Bürger telefonisch befragt. Ein Grund für die hohe Patientenzufriedenheit sei die freie Arztwahl, erklärte Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahlen. Denn wenn ein Patient mit seinem Arzt unzufrieden sei, könne er einen anderen aufsuchen. Von dieser Möglichkeit machten elf Prozent Gebrauch.

Dokumente zur Versichertenbefragung 2015 finden Sie hier.