Ärzte in Weiterbildung

Fester Zuschuss

Wenn Du Dich für die Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin entscheidest, kommst Du finanziell in attraktives Fahrwasser. Die KVSH fördert Dich gemeinsam mit den Krankenkassen mit einem monatlichen Zuschuss in Höhe von 4.800 Euro (brutto), der vom Praxisin-
haber auf die im Krankenhaus übliche Vergütung anzuheben ist.“ Die gleiche Summe gibt es auch für einige Weiterbildungsstellen in anderen Facharztgruppen, z. B für Kinder- und Nervenärzte. Mehr Infos unter www.kvsh.de/Zuschüsse und Förderungen.

Antragsformular als PDF-Download

Kontakte knüpfen, Leute treffen

Der direkte Draht zum Praktiker: „Frag´ den Doc!“
Du hast Fragen zum Job eines niedergelassenen Arztes oder zur Aus- und Weiterbildung? Unsere Mentoren sind Fachärzte mit langjähriger
Berufserfahrung. Mit ihrem Wissen und vielen praktischen Tipps helfen sie Dir gern weiter. Ruf einfach an und stell Deine Fragen. Die Adressen der Mentoren findest Du hier.

„Lotsen“, die sich auskennen: Kreisstellen der KVSH
Du suchst kompetente Ansprechpartner, die sich in ihrer Region bestens auskennen und sehr gute Kontakte zu den Ärzten vor Ort haben? Die Kreisstellenvorsitzenden der KVSH sind selbst niedergelassene Ärzte. Sie sind für Dich da, wenn Du z. B. eine geeignete Famulaturpraxis suchst oder Kontakt zu Ärzten aufnehmen möchtest, die ihre Praxis abgeben möchten. Die Adressen der Kreisstellen findet Du hier.

Die einen wollen sich niederlassen, die anderen ihre Praxis abgeben. Das passt sehr gut zusammen. Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Ärztekammer Schleswig-Holstein und KVSH veranstalten deshalb jedes Jahr einen Informationstag speziell für Existenzgründer und Praxisabgeber. Du bist dazu natürlich auch herzlich eingeladen.

Bestens vernetzt und ausgebildet: Arzt im Norden sein

In Schleswig-Holstein hast Du gute Karten und kompetente Unterstützer, wenn Du niedergelassener Arzt werden willst.

Im Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin bündeln die Lehrstühle für Allgemeinmedizin der Universitäten Kiel und Lübeck, die KVSH und die Ärztekammer ihre Kräfte. Sie setzen dort an, wo Du die beruflichen Weichen Richtung Niederlassung als Hausarzt stellst: in der Weiterbildungszeit. Fortbildungsveranstaltungen, Train-the-Trainer-Kurse und ein Mentoringprogramm, bei dem erfahrene Hausärzte Dich durch die verschiedenen Etappen der Weiterbildungszeit begleiten, sorgen für viel Praxisnähe und eine optimale Ausbildung.

Ärztliche Fortbildung und Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung:
Nina Brunken, Tel. 04551 803 760, E-Mail: nina.brunken@aeksh.de

Als angehender Hausarzt ist für Dich auch die Koordinierungsstelle Verbundweiterbildung ein wichtiger Ansprechpartner. Um Dir Arbeit abzunehmen, haben sich Kliniken und niedergelassene Fachärzte für Allgemeinmedizin in Schleswig-Holstein nämlich zu regionalen Weiterbildungsverbünden zusammengeschlossen. So musst Du Dich nicht für jede einzelne Station im Krankenhaus neu bewerben, sondern durchläufst alles nach einem vorher festgelegten Rotationsplan. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Traineeprogramm für Ärzte in Weiterbildung (alle Fachgebiete)
Zulassung, Abrechnung, Praxisorganisation, Finanzierung: Im Mittelpunkt dieser Veranstaltungsreihe der KVSH stehen die Themen, die Dich nach Deiner Facharztprüfung bewegen. Erfahrene Fachärzte berichten über ihren Berufsweg und ihre Erfahrungen als Selbständige. Experten aus den Fachabteilungen der KVSH geben wichtige Tipps. Da kannst Du Dir einiges abgucken und den Praktikern gleich Deine Fragen stellen. Einfach unter 04551 883 255 bei der KVSH anrufen und nachfragen, wann der nächste Trainee-Termin stattfindet.

Weiterbildungsstellen

Ansprechpartnerinnen

Sabrina Pingel
Tel.: 04551 883 384
E-Mail: sabrina.pingel@kvsh.de

Renate Tödt
Tel.: 04551 883 358
E-Mail: renate.toedt@kvsh.de